Die Entwicklungszusammenarbeit (EZA) unterstützt ärmere Länder und dessen BewohnerInnen bei der Bekämpfung von Armut und Hunger. Die Bedeutung der EZA ist enorm wichtig um Menschen Zukunftsperspektiven und ein würdevolles Leben zu ermöglichen. 

Der Fachbereich EZA zielt auf die Unterstützung von Personen und/oder Gruppen und die Durchführung von Projekten in Entwicklungsländern ab.
Die Durchführung von Entwicklungsprojekte dient der Bekämpfung von Armut und Not, der Verbesserung der Lebenssituation von hilfsbedürftigen Menschen und dem nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen. 

Alexander Hollaus
Leiter des Fachbereiches EZA